Die Kinder von Moldawien


Eigentlich ist es hoffnungslos! Eine Viertelmillion moldawischer Kinder wächst verwahrlost und ohne Zuwendung auf. Oft in bitterer Armut gefangen. Alleine oder bei überforderten Verwandten versuchen die sogenannten Sozialwaisen über die Runden zu kommen. Genügend zu essen, ein geheiztes Zimmer in einem kalten, strengen Winter, Zuwendung und Liebe sind für viele sozial vernachlässigte Kinder ein unerfüllbarer Traum. Welche Zukunft haben sie?

 

Sie sind Verlierer auf der ganzen Linie, landen vielleicht in der Kriminalität, der Prostitution oder den Fängen von Menschenhändlern. Verlieren wird auch Moldawien. Denn es ist undenkbar, dass aus diesen Kindern Erwachsene werden, die fähig sind, ihr Land aufzubauen und positiv zu prägen.


Schreiben wir die Geschichte um

Gemeinsam für Moldawiens Kinder- und Moldawiens Zukunft, verwandeln wir Elend in Freude, Hoffnungslosigkeit in Perspektiven. Wir sind aufgerufen uns um die Ärmsten der Armen zu kümmern. Packen wir an- In Moldawien und in der Schweiz. 



In Moldawien

Kirchen und Gemeinden vor Ort bieten benachteiligten Kindern:

  • Ein schulergänzendes Angebot mit Mittagstisch, Aufgabenhilfe, Freizeitbeschäftigung, Hilfe bei Lernschwierigkeiten
  • Zuwendung, Gemeinschaft in einem gesunden, sozialen Umfeld
  • Begleitung durch die Kindheit und beim Übergang von der Schule in eine Ausbildung

Mit superb!

Wir Töfffahrer tragen über Superb! zum Gelingen bei:

  • Mit einem Anteil zu Gunsten der Kinder in Moldawien, eingerechnet im Angebotspreis der Superb!-Töfftour

oder

  • Mit der Übernahme einer Patenschaft zugunsten vernachlässigter Kinder in Moldawien. Dafür offeriert Superb! einen Rabatt auf den Angebotspreis


Fragen Zum projekt

Weitere Infos zu den vernachlässigten Kindern von Moldawien sendet Superb! gerne auf Anfrage zu. Superb! besucht im 2020 mit einer Reisegruppe Moldawien. Fragen und Reservationen dazu sind schon jetzt möglich.